Return to site

Pflichten und Fristen | Was man zur Steuererklärung wissen sollte

· Lohnbuchhaltung,Steuerberater,Steuererklärung,Pflichten,Fristen

Wissenswertes zu Steuererklärungen – Pflichten und Fristen

Jedes Jahr geben zahlreiche Bürger, die einkommenssteuerpflichtig sind, ihre Steuererklärung ab. Während viele dazu verpflichtet sind, lohnt sich auch für alle anderen eine Einkommenssteuerklärung, denn häufig wurde eine zu hohe Steuersumme erhoben. Steuerzahler, die deutlich erhöhte Aufwendungen für Werbungskosten oder andere absetzbare Leistungen hatten, bekommen bares Geld zurück. Die durchschnittlich zurückgezahlte Summe beträgt 1007 Euro.

Ich habe Ihnen zusammengestellt, wer zur Abgabe von Steuererklärungen verpflichtet ist und welche Fristen einzuhalten sind. Gerne unterstützen wir Sie bei der freiwilligen oder verpflichtenden Steuererklärung und machen mit unserer Expertise erhebliche Steuerrückzahlungen möglich.

Wer ist verpflichtet, Steuererklärungen abzugeben?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass etwa die Hälfte aller Steuerzahler dazu verpflichtet ist, Steuererklärungen abzugeben. Diese Pflicht umfasst Berufsgruppen wie Freiberufler, Selbstständige und Gewerbetreibende.

Zusätzlich verpflichtet sind Einkommenssteuerzahler, die Nebenverdienste oder Lohnersatzleistungen in einer Höhe von über 410 Euro bezogen haben. Auch zusätzliche Einkünfte aus Mieten, Pachten oder Gewinne aus Landwirtschaft und Forstwirtschaft fließen in diesen Betrag ein. Wer mehrere Arbeitgeber während des Jahres hatte, entweder gleichzeitig oder durch einen Wechsel der Arbeitsstelle, ist ebenfalls zur Abgabe verpflichtet. Der Bezug von Arbeitslosengeld I oder Elterngeld macht ebenso eine Steuererklärung obligatorisch, wie der Bezug von Renten.

Eine weitere Besonderheit ist die Steuerpflicht von Ehegatten. Sind beide Ehepartner berufstätig und in den Steuerklassen III bis VI verortet, möchte das Finanzamt ebenfalls eine Steuererklärung sehen. Besonders beim sogenannten Ehegattensplitting bestehen besondere Steuervorteile, die es zu überprüfen gilt.

Jeder, der nicht verpflichtet ist, eine Steuererklärung abzugeben, kann dies freiwillig tun. Dies lohnt sich auf jeden Fall, denn häufig werden beträchtliche Summen vom Finanzamt zurückgezahlt.

Fristen

Bei der Abgabe von Steuererklärungen müssen bestimmte Fristen eingehalten werden. Dies ist bei der verpflichtenden Steuererklärung der 31. Mai, wenn die Erklärung in Papierform erfolgt.

Eine elektronische Steuererklärung kann bis zum 31. Juli abgegeben werden. Durch Steuerberater abgegebene Steuererklärungen verlängern die Frist auf den letzten Februartag des Folgejahres.

Können diese Fristen nicht eingehalten werden, empfiehlt sich ein Antrag auf Fristverlängerung. Freiwillige Steuererklärungen können bis zu 4 Jahre später eingereicht werden. Bei allen Fristen gilt: Sollte das Fristende auf einen Sonntag fallen, verschiebt es sich auf den nächsten Werktag.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK